ECLASS ist die Sprache im Engineering

From wiki.eclass.eu
Jump to navigation Jump to search
-> English version
Englisch ist die Sprache im Business - ECLASS ist die Sprache im Engineering


Zielgruppen

Zielgruppenbezogene Vorteile durch Einsatz von ECLASS


Nutzen von ECLASS

Herstellerunabhängig

  • ECLASS fördert international den Datenaustausch in dem Zuliefernetzwerk mit einem branchenübergreifenden Produktklassifizierungssystem und standardisierten Schnittstellen.
  • Die Arbeit von ECLASS dient dem allgemeinen Nutzen und orientiert sich an folgenden wesentlichen Leitsätzen:
    • Branchen- und verwendungsneutral, branchenübergreifend
    • Strukturiert hersteller- und lieferantenneutral
    • Die marktorientierte Struktur ist als Warengruppenschlüssel verwendbar
    • ISO/IEC/DIN-normenkonformer Aufbau und Beschreibung
    • Berücksichtigt in neutraler Weise Sprachen und landesspezifische Besonderheiten
  • An der ehrenamtlichen Mitarbeit in den Fachgruppendes ECLASS können sich alle interessierten Kreise beteiligen.

Effizienz

  • Artikel und Leistungen standardisiert, eindeutig, schnell und sicher finden
» mit ECLASS sparen Sie Zeit!
  • Artikel umfassend, auch fürs Engineering beschrieben
» mit ECLASS sparen Sie Geld.
  • ECLASS Advanced hilft die Prozesskosten und -dauer zu senken.

einfacher Datenaustausch

Datenqualität

  • ECLASS hat Regeln und Vorschriften definiert, basierend auf nationalen und internationalen Standards.
    • Technische Normen für Datenmodel und Identifikationen
    • Benennungsregeln für Strukturelemente
    • Spezielle Regeln für Strukturelemente: z.B. Klassen, Attribute, Werte
  • Online-portalgestützter Workflowprozess mit Expertengruppen zur Weiterentwicklung und Wartung des Standards.
  • Definierter Versionsprozess

globaler Zugriff

  • Online-portalgestützter Workflowprozess mit Expertengruppen zur Weiterentwicklung und Wartung des Standards.
  • ECLASS ist in verschiedenen Sprachversionen verfügbar.
  • ECLASS Mitglieder haben einen kumulierten Jahresumsatz von fast 1.000 Milliarden EUR weltweit.

Sprachunabhängig

  • Die Strukturelemente haben eine sprachunabhängige eindeutige Kennung.
  • Soweit möglich finden die ISO Einheiten Anwendung.
  • Die gepflegte Pivotsprache, ist für den ECLASS Verein amerikanisches Englisch (Language Code: en; Country Code: US). Sie ist die Grundlage für alle anderen erforderlichen Übersetzungen.

Stammdatenmanagement

  • ECLASS unterstützt mit seinem branchenübergreifenden Standard die Zusammenführung eigener Produkte und Produktkataloge ihrer Lieferanten in Ihrer IT.
  • Die durch den Lieferanten klassifizierten Produktdaten reduzieren ihre Klassifizierungsaufwendungen und ermöglichen eine saubere interne und externe Kommunikation
  • ECLASS hilft bei der Analyse der Verwendung und technischer Daten, Preise und Produktbeschreibungen und stellt einen deutlichen Wettbewerbsvorteil dar.

gemeinsame Sprache

  • Die Strukturelemente haben eine sprachunabhängige eindeutige Kennung.
  • Die ursprüngliche Sprache, für den ECLASS Verein ist amerikanisches Englisch (Language Code: en; Country Code: US). Sie ist die Grundlage für alle anderen Übersetzungen.
  • Eine aktuelle ECLASS Hauptsprache ist Deutsch (Language Code: de; Country Code: DE).

Transparenz

  • ECLASS lebt einen klar definierten und transparenten, auf Normvorgaben basierenden Workflow zur Weiterentwicklung des Standards.
  • Änderungsanträge (Change Requests) kann jeder Interessierte kostenlos über die ECLASS-ContentDevelopmentPlatform einreichen.
  • Die Beantragung neuer Klassen und Merkmale ist genauso möglich wie Änderungen an bestehenden Inhalten.

ISO/IEC konform

  • Das Datenmodell des ECLASS-Klassifikationssystem basiert auf den Vorgaben der Normen DIN 4002, IEC 61360 und ISO 13584.
  • Alle Eigenschaften wurden in Anlehnung an DIN 4002 strukturiert
  • Der Verein unterhält Beziehungen mit den ISO-Gremien TC 37 und TC 184 sowie Kooperationen:
    • Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN)
    • European Comité Européen de Normalisation (CEN)
    • Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)
    • Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA)

Umsetzung von ECLASS

standardisierte Gerätedaten

  • Die Entwicklung und Umsetzung der benötigten Struktur erfolgte auf Basis typischer Gerätebeispiele der beteiligten Hersteller in der CAx-Expertengruppe.
  • Die ECLASS CAx-Expertengruppe arbeitet weiter daran standardisierte Gerätedaten verschiedener Hersteller für die Systementwickler zur Verfügung zu stellen.
  • Zur Zeit ist ein Handbuch zum Verständnis der Strukturen für Integratoren und Datenlieferanten in Arbeit.

Klassifizierung

  • Die Entwicklung der ECLASS Advanced Struktur erfolgte durch die ECLASS Expertengruppe CAx bestehend aus Vertretern von Geräteherstellern und Softwareunternehmen in enger Zusammenarbeit mit dem ECLASS Zentrum für Forschung und Entwicklung.
  • Der ECLASS e.V organisierte die IT-technischen Voraussetzungen einschließlich BMEcat 2005.1-advanced.
  • Über die Fachgruppe wurden die neuen Strukturen im Model eingebracht.
  • Zur Zeit wird die Nutzung in verschiedenen CAE-Tools integriert.

Standardschnittstellen

  • Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), Frankfurt a.M., hat die Entwicklung eines Standards (BMEcat) zur elektronischen Datenübertragung für Produktkataloge vorangetrieben.
  • BME e.V. und ECLASS e.V. kooperieren und haben gemeinsam ein neues "objektorientiertes" Datenmodell entwickelt. Die neuen BMEcat 2005.1 und ECLASS 7.1 Spezifikationen unterstützen die Potentiale dieses neuen Datenmodells in vollem Umfang.
  • Dieses neue Modell wurde 2012 in den BMEcat 2005.1-advanced als Erweiterung implementiert.